Tradition trifft auf Moderne.

Eleganz vereint sich mit Charakter: Die NEUE KLASSIK präsentiert sich als eine inspirierende Verbindung aus Neuem und Bewährtem, die einen ganz eigenständigen Look entstehen lässt. Zitate aus dem Art Deco finden sich hier ebenso wieder wie architektonische Elemente. Zusammen mit vielen weiteren Details ergibt sich eine elegante und unaufdringliche Stilistik. Erleben Sie die Faszination eines ganz neuen und außergewöhnlichen Designs.

Neue Klassik - dezente Eleganz.

Eleganz will nicht auffallen, sondern in Erinnerung bleiben. So besticht diese Wohnwelt weniger durch vordergründige Effekte. Vielmehr überzeugt sie dank einer dezenten Stilistik mit klarer Formgebung. Diese wird unterstützt durch die geradlinigen TORINO LACK Fronten, die Vitrinentüren in Manganbronze oder auch die schlanke Arbeitsplatte. Dazu setzen die Griffe in Art Deco Anmutung einen besonderen Akzent.

Die beruhigenden Grautöne der Fronten in Lava softmatt und die hochwertig anmutenden Massivholzschubkästen werden durch die Manganbronze von Vitrine, Griffen und Armaturen stilvoll akzentuiert.

Charmant unaufdringlich: Die Kombination von TORINO LACK und CARISMA LACK mit ihrer eleganten Linienführung verleiht der Küche das gewisse Etwas auf den zweiten Blick.

Ein echter Blickfang in Manganbronze

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die grifflose Vitrine in Manganbronze mit ihrer außergewöhnlichen        Die Armatur in Manganbronze passt optimal zum Gesamteindruck
Rahmengestaltung und dem Bronze getönten Glas fügt sich perfekt         der Küche, ebenso wie die Rahmentür in dieser Farbstellung.
in die Stilistik der Küche ein.

Harmonie durch Kontraste.

Die Schubkästen aus Echtholz schaffen einen warmen Farbakzent und lockern das Gesamtbild optisch auf. Die verwendeten Materialien sind hochwertig und das Furnier in Eiche Pinot harmoniert hervorragend mit dem Lava softmatt der TORINO LACK. Auch das Innere der Schubkästen mit den in Schwarz gehaltenen, beflockten Anti-Rutschmatten und den Besteckeinsätzen in Echtholz Esche schwarz wirkt bereits auf den ersten Blick wertig.

Die stilprägenden Elemente der NEUEN KLASSIK.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch den Einsatz klassischer Elemente wie zum Beispiel Pilaster oder Kranzprofil wird die grafische Formensprache der Küche unterstützt. Die Sockelvorsatzelemente erwecken geschickt den Eindruck von Solitärmöbeln, während die schlanken Pilaster einen gelungenen Seitenabschluss bilden. Das verleiht der Küche eine souveräne Eigenständigkeit, ohne dabei rustikal zu wirken.

NEUE KLASSIK - Faszinierende Welt der Kontraste.

 

 

Die NEUE KLASSIK hat mehrere, attraktive Facetten, wie dieser Küchenstil in seiner eigenständigen Optik beweist. Farblich dominiert ein interessanter Kontrast von Weiß und dunklen Tönen.


Die Kombination der Front TORINO LACK in Weiß mit der Arbeitsplatte in Schwarz PRO schafft einen reizvollen Kontrast, der den Gesamtcharakter dieser Küche entscheidend prägt.

Eine Küche mit Charakter.

            Interessante Details wie Regale mit Schüttenelementen und Kreuzeinsätzen in Eiche Barolo runden die Optik ab. Alternativ können die Hängeschrankregale auch mit Schütten ausgestattet werden. Gemeinsam mit dem Kochstellenunterschrank in Schüttenoptik schaffen sie einen eigenständigen Gesamteindruck mit einer individuellen, persönlichen Note.  Einen stilistisch passenden Blickfang bildet die Dunstabzugshaube. Außergewöhnlich und alles andere als rustikal.

Geradlinigkeit in Manganbronze.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Passend zur Gesamtansicht der Küche sind die manganbronzenen Griffe nüchtern geradlinig ausgeführt. So fügen sie sich optimal in das optische Konzept ein. Einen interessanten Kontrast hierzu setzen die Griffmuscheln der Schubkästen in Schüttenoptik, die mit ihrer runden Form ein visuelles Gegengewicht zu den Griffen bilden.

Die Details machen den Unterschied.

Gerade in dieser Variante der NEUEN KLASSIK spielen die Gestaltungselemente wie Kranzprofil, Lichtblende und Pilaster eine entscheidende Rolle. Sie verleihen der Küche eine markante Optik.