Springreiter Ehning begeistert mit CHIO-Triumph

Aachen/Löhne, 23.07.2018 - Marcus Ehning gewinnt zum zweiten Mal den Großen Preis von Aachen. Der 44 Jahre alte Springreiter aus Borken setzte sich am Sonntag mit Pret A Tout dank des deutlich schnellsten Stechens beim Höhepunkt des größten Reitturniers der Welt durch.


Der CHIO in Aachen gilt als das "Wimbledon des Pferdesports", der Große Preis von Aachen ist der Höhepunkt des größten Reitturniers der Welt. Diesen konnte Springreiter Marcus Ehning mit dem Fuchswallach Pret A Tout souverän für sich entscheiden. Mit drei fehlerfreien Runden auf seinem 15 Jahre alten Fuchswallach und einer Laufzeit von 38,34 Sekunden im Stechen (zum Vergleich: für die Zweitplatzierte Luciana Diniz auf Fit For fun blieb die Uhr bei 40,96 Sekunden stehen) vergoldete Ehning eine extrem erfolgreiche Woche auf dem CHIO. Denn Donnerstag führte der Routinier bereits das junge deutsche Nationalteam mit zwei Debütantinnen ebenfalls zum Sieg in der Nationenwertung.


Überwältigt von seinem Triumph, sagte Ehning: „Ja, natürlich ist das sehr emotional. In Aachen zu gewinnen, das ist einfach unglaublich.“ Und auch Bundestrainer Otto Becker überwältigten die Emotionen. „Ich habe vor Freude geweint. Das ist einfach unglaublich, es hat genau der Richtige gewonnen“, sagte Becker.


Marcus Ehning, Mannschaftsolympiasieger von 2000 in Sydney, hatte bereits 2006 den Großen Preis von Aachen gewonnen, damals mit Nolte’s Küchengirl.

 

 

Pressekontakt:

Axel Brinkmann, +49 5732 – 899 8330, A.Brinkmann@nolte-kuechen.de