Individuell und innovativ planen

Mehr Flexibilität und neue Produkte stärken den Handel

 

Löhne/Köln, 11. Januar 2017. Mit Neuheiten im Kernsortiment und technischen Innovationen für den Lebensraum Küche startet Nolte Küchen am Montag in die LivingKitchen 2017. An Stand A010/A011 in Halle 5.2 erwartet die Besucher bis zum 22. Januar eine abwechslungsreiche Präsentation mit zwölf wohnlichen Küchen. Mehr Gestaltungsspielraum und die Möglichkeit zur Differenzierung gehören zur Strategie, mit der Nolte Küchen seinen Händlern den Rücken stärkt.

Rund 700 Quadratmeter Ausstellungs-fläche widmet Nolte Küchen der Präsentation innovativer Wohnwelten mit einem Querschnitt aus dem aktuellen Sortiment. Zur Saison 2017 durchgängig erweitert, ist dieses so vielseitig wie nie zuvor und eröffnet dem Handel damit deutlich mehr Gestaltungsflexibilität unabhängig von der Preislage. Der Stand zeigt, mit welchem Potenzial der Küchenhandel den Endkunden begeistern kann, sagt Geschäftsführer Eckhard Wefing: „Uns ist wichtig, unsere Handelspartner durchgängig zu unterstützen. Schon beim ersten Besuch einer Ausstellung muss es „Klick“ machen beim Endkunden. Unser Sortiment ist deshalb vielfältig und klar strukturiert, so dass sich ein großer Handlungsspielraum ergibt für die Realisierung der verschiedensten Ausstellungs- und Vertriebskonzepte unserer Handelspartner. Auf der LivingKitchen möchten wir diesen Spielraum aufzeigen, dem Handel Anregungen für die Präsentation vor Ort geben und zu attraktiven Planungen inspirieren.“

 

Lebensräume innovativ gestalten

Komfort, Funktionalität und Design in Einklang zu bringen, gehört seit jeher zu den Stärken von Nolte Küchen. Und jedes Jahr kommen neue Ideen hinzu, die das Leben in der Küche besser und schöner machen. Das flexible Möbelsystem mit dem einzigartigen Raster Matrix 150 revolutionierte bereits die Planung mit einheitlichen Höhenlinien, mehr Ergonomie und vergrößertem Stauraum. Mit der 900er Korpushöhe, Matrix 900, ergeben sich im Vergleich zur Standardhöhe nochmals ganze 20 Prozent mehr Volumen. Und mit MatrixArt 900 ist dieser Stauraumvorteil seit Anfang 2017 auch für grifflose Küchen erhältlich.

Zur LivingKitchen erweitert Nolte Küchen den Gestaltungsspielraum der grifflosen Küche erneut und bringt zusätzlich zur Ausführung in Metalloptik weitere Farbstellungen für die Griffspur auf den Markt: Die Trendfarben Quarzgrau und Schwarz sorgen im Zusammenspiel mit den attraktiven Fronten für Einheitlichkeit wie auch für spannende Kontraste. Der Stand auf der LivingKitchen hält dazu zahlreiche Planungsbeispiele bereit.

 

Lebensraum Küche mit smarter Technik

Bei der Gestaltung des Lebensraums Küche stets einen Schritt vorauszudenken und ein Umfeld zu schaffen, das zu unseren modernen Lebensgewohnheiten passt, ist im wahrsten Sinne des Wortes „smart“. Denn nicht nur E-Geräte müssen heute vieles können, die Küche muss den erweiterten Anforderungen auch einen passenden Rahmen geben. In seiner Vordenkerrolle für die Küche als Lebensraum ist Nolte Küchen deshalb nicht nur als Partner auf dem „Let’s be smart“ Stand C011 in Halle 7.1 vertreten, sondern widmet auch einen Teil des eigenen Messestandes der Zusammenführung von Design, Komfort und Technologie. Exklusiv präsentiert Sony Mobile auf dem Stand von Nolte Küchen den neuen Xperia Projector, der 2017 auf den Markt kommen soll und Wände oder Tische über eine projizierte Android-Benutzeroberfläche zur digitalen Schaltzentrale in der Küche macht.

 

Geradezu prädestiniert als Projektionsfläche ist auch die einzigartige Keramikarbeitsplatte mit  unsichtbar integrierten Induktionsfeldern, welche Nolte Küchen neu ab der LivingKitchen im Programm führt. Die homogene Fläche schafft Wohnlichkeit durch Minimalismus und ist allen Anforderungen des Alltags gewachsen. Auf der gerade mal 15 Millimeter dünnen Platte lässt sich natürlich auch besonders gut kochen, wobei die Kochfelder in der Planung sehr frei platzierbar sind.

 

 

 

Freie Gestaltungsmöglichkeiten mit neo-Modulen

Drei Küchen am Stand von Nolte Küchen sind Neuinterpretationen der Kollektion nolte neo gewidmet. Die in sich durchgängig gestalteten Raumkonzepte - SALON, LOFT und CHALET – stehen für modernes Wohnen und Individualität. Hier stärkt Nolte Küchen die Planungskompetenz seiner Handelspartner durch höhere Vielseitigkeit und noch mehr Flexibilität. Die charakterstarken neo-Module können frei in Standardplanungen integriert werden und sorgen somit für neue, individuelle Gestaltungsoptionen. Ausdrucksvolle Küchen z.B. mit einer Insel mit Spiegeltüren oder Graffitiprint sind so Mittel zur Differenzierung auch im mittleren Preissegment.

Neu sind darüber hinaus auch die Ausstattungsmöglichkeiten für nolte neo selbst. Ganz im Sinne von mehr Freiraum können die Module zu nolte neo nun auch mit Schubkästen der Varianten PremiumLINE Box und PremiumLINE Glas ausgestattet und mit der Innenorganisation des Kernsortiments konfiguriert werden. Planungen mit Nolte Küchen öffnen also auch in 2017 wieder viel neuen Spielraum zum Erfüllen von Kundenwünschen und bieten den Handelspartnern großes Potenzial für vertrieblichen Erfolg.

 

 

Pressekontakt: Axel Brinkmann, +49 5732 – 899 8330, A.Brinkmann@nolte-kuechen.de